Engagement von Jugendlichen
Politik – Kultur – Sport
Information
Beteiligung
Kooperation

2018_01_25 Erste Poetry Slam Oberursel Veranstaltung

Seit dem Sommer wurde überlegt und geplant – jetzt ist es endlich soweit und wir möchten euch die neue gemeinsame Veranstaltungsreihe des städtischen Jugendbüros, der Stadtbücherei und der kunstbühne portstrasse vorstellen: „Poetry Slam Oberursel“. Ab dem 25. Januar 2018 wird alle zwei Monate, immer donnerstags, in der kunstbühne portstrasse ohne Altersbeschränkung „geslammt“.

Poetry Slam ist die moderne Form des Dichterwettstreits, bei dem selbstgeschriebene Texte innerhalb einer bestimmten Zeit dem Publikum vorgetragen werden. Bewertet wird neben dem jeweils selbst verfassten Text auch die Qualität des Vortrags. Im Jugendbüro und der Stadtbücherei reicht die Tradition des Poetry Slam genau fünf Jahre zurück. Damals wurde zusammen mit dem mehrfachen Deutschen Poetry-Slam-Meister Lars Ruppel begonnen, an jüngere Jugendliche ausgerichtete Workshops und Abend-veranstaltungen durchzuführen. Sowohl 2012 als auch in den Folgejahren konnten die Zuschauer intensiv die Faszination der gerade frisch erstellten poetischen Verse erleben und mit großem Applaus belohnen. Durch die jetzt eingegangene Zusammenarbeit mit der erfolgreichen Slammerin Kaddy Kupfer werden die Veranstaltungen zu einem Wettstreit, so wie man es unter Poetry Slam versteht, ausgeweitet. Die Oberurselerin, die z.B. schon für die Hessische Turnjugend moderierte, wird durch die Abende führen und den Slammern natürlich unterstützend zur Seite stehen.
Gleich in der ersten Veranstaltung wird die Newcomerin Katharina Marosz aus Friedrichsdorf auf der Bühne der portstrasse stehen. Das soll auch weitere junge Slammer ermutigen, einen Auftritt in Oberursel zu wagen. Kupfer kündigt Marosz schon mal mit feurigem Auftreten, unter die Haut gehenden Texten und einer wolligen, weichen Stimme an. Also man darf wirklich gespannt sein.

Wie wird gewertet? Spontan ausgewählte Zuschauer bilden die Jury, in den Vorrunden zunächst noch mit Bewertungstafeln ausgestattet, entscheidet dann im Finale ein noch geheimes Auswahlverfahren darüber, wer von den drei Finalisten die Siegertrophäe erhält. Natürlich erhalten alle Teilnehmer originelle Preise, so wie auch andernorts üblich, in Turnbeutel verpackt.

Die Regeln für die Poeten sind eindeutig: Sie erhalten sechs Minuten Zeit, es muss ein eigener Text sein, es dürfen keine Requisiten benutzt werden und es darf nicht gesungen und keine Musik genutzt werden.

Doch ganz ohne Musik möchten die Veranstalter diese Abende nicht belassen und gaben der Veranstaltung noch den Untertitel „Poesie & Musik“. In den sogenannten „Jugendbüro Wohnzimmerkonzerten“ haben allein im Jahr 2017 dreißig junge Musiker/innen einen Auftritt im kleineren Rahmen gestaltet. Aus diesem Kreis soll jeweils eine Formation oder ein/e Musiker/in die Chance erhalten, zu Beginn und in der Pause der Poetry Slam Veranstaltungen vor größerem Publikum aufzutreten. Den Beginn macht der Oberurseler Till Aichelmann, der mit seinen tollen und wortreichen Songs im Ed Sheeran-Stil sicherlich nahtlos zur Poesie überleiten wird.

Neben den gesetzten Slammern können sich zu Beginn der Veranstaltung mutige Newcomer in eine Liste zur spontanen Teilnahme eintragen – Voranmeldungen werden auch per Email im Jugendbüro unter jugendbuerooberursel.de entgegengenommen. Sollten sich mehr als acht Leute finden, wird die Teilnahme ausgelost.

Hier nochmal die wesentlichen Infos:

Veranstaltung:     Poetry Slam Oberursel

  1. Termin:          25. Januar 2018

Einlass:                19:00 Uhr

Beginn:                 19.30 Uhr

Eintritt:                  7 € /5 € für Schüler u. Studenten

Vorverkauf:           ab 16.12.17 in der Stadtbücherei

Ort:                         kunstbühne portstrasse

Hohemarkstraße 18

61440 Oberursel

Weitere Termine:    Donnerstag, 22. März 2018

Donnerstag, 24. Mai 2018