Engagement von Jugendlichen
Politik – Kultur – Sport
Information
Beteiligung
Kooperation

Gruppe Märchenkiste

IMG_9041

Seit Mai 2015 veranstaltet der Bluds-Jugendleseclub des Jugendbüros Oberursel gemeinsam mit dem Lesezeichenclub der St. Angela-Schule regelmäßig alle 3-4 Wochen einen Vorlesenachmittag  rund um das Thema „Märchen“ in den Räumen des Jugendbüros und der Stadtbücherei Oberursel.

Eingeladen sind Kinder und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien, mit denen man sich gemeinsam Märchen aus den verschiedenen Ländern vorliest und erzählt.

Zahlreiche Bilderbücher, Märchensammlungen und Erzählungen laden ein, sich gegenseitig Märchen zu erzählen.

Da helfen oft Bilder und Zeichnungen über Sprachbarrieren hinweg, aber auch bereits sprachlich sattelfeste Kinder lesen den Jugendlichen begeistert aus dem vorhanden Schatz aus der Märchen-Bücherkiste vor.

Warum Märchen?  Lilly aus dem SAS-Leseclub fasst es so zusammen:

„ Wir haben das gemacht, weil man sich überall auf der Welt Märchen erzählt und sie von Land zu Land unterschiedlich sind. Und trotzdem gleichen sie sich auch in gewisser Weise. Das ist toll, zu entdecken.“

IMG_2199Weitere Begegnungen sollen folgen, die auf spielerische Weise ein Einblick in die unterschiedlichen Kulturen bieten können und ganz nebenbei die Entdeckerlust für Sprache und Lesen wecken können.

Bislang nahmen 26 Kinder im Alter zwischen 6 und 11 Jahren teil. Ihre Eltern stammen aus den Ländern Afghanistan, Albanien, China, Serbien und Eritrea.

Gefördert wird das Projekt durch die Stadt Oberursel (Jugendbüro), die St. Angela-Schule und dem Arbeitskreis für Jugendliteratur e.V. aus München. Das Bündnis dieser drei Gruppen erhält eine Förderung durch die Initiative „Kultur macht STARK“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.