Engagement von Jugendlichen
Politik – Kultur – Sport
Information
Beteiligung
Kooperation

2019_09_26 Erster „Poetry Slam – Oberursel“ nach der langen Sommerpause

Die Fans mussten vier Monate warten, doch jetzt geht es mit der nächsten attraktiven Poetry Slam Veranstaltung weiter: Am Donnerstag,
26. September, findet um 19.30 Uhr bereits die neunte Veranstaltung seit Beginn der Serie in der kunstbühne portstrasse statt.

Sechs Poetinnen und Poeten aus ganz Deutschland treten auf, es haben sehr interessante Personen zugesagt: Neben Cindy Witzmann, Holger Rohlfs, Marko Rozic, Marvin Seeligmann und Nicki Schuck freuen sich die Veranstalter sehr auf Thorsten Zeller. Auf den Poetry-Slam-Bühnen stand er seit 2012 schon unzählige Male, gewann Literaturwettbewerbe und ist Autor der Bücher „Das Reimheim“ und „Lyrik für Kopf und Koffer“. Die Texte handeln vom Bahnfahren, der Natur, sowie großen und kleinen Menschen.

Aber auch jede*r andere, der sich mal ausprobieren möchte, erhält die Chance aufzutreten. Dazu sollte er*sie zwei Texte dabeihaben und sich am Eingang in die offene Liste eintragen. Zwei Personen von der Liste werden für einen Vortrag ausgelost, die anderen erhalten die Chance beim nächsten Termin im November.

Die Regeln für die Poeten sind eindeutig: Sie erhalten sechs Minuten Zeit, es muss ein eigener Text sein, es dürfen keine Requisiten benutzt werden und es darf nicht gesungen und keine Musik genutzt werden.

Die gemeinsam von Stadtbücherei, Jugendbüro und kunstbühne ausgerichtete Veranstaltung wird auch wieder zum Beginn und in der Pause zwei tolle musikalische Gäste präsentieren. Für den kommenden Slam können sich insbesondere alle Besucher*innen des gerade erst aufgeführten Oberurseler Musicals „Annie“ freuen, denn es gibt ein Wiedersehen mit zwei Darsteller*innen: Melissa Falkiewicz (Waisenhausleiterin im Musical) und Jakob Behrens (ihr Bruder und Ex-Knacki) werden noch einmal ihre musikalische Seite, sowohl mit eigenen als auch mit Stücken anderer Komponisten präsentieren. Für die beiden 17-Jährigen ist Musik schon mehr als nur ein Hobby. Nicht nur im Musik- Leistungskurs, bei der Mitwirkung in zahlreichen Musicals oder seit kurzem auch mit der Leitung der Jugendbüro-Wohnzimmerkonzerte (zusammen mit Colin Hrubik) befasst, zeigt sich die große Leidenschaft der beiden. So fanden sie musikalisch zusammen und wie gut sie harmonieren, werden die Besucher*innen beim Poetry Slam spüren können. Beide nehmen Gesangsunterricht (bei Moina Stock-Erichson bzw. Christos Pelikanos) spielen Klavier, schreiben eigene Texte (sie behandeln meistens zwischenmenschliche Beziehungen) und eigene Songs. Jakob mag sehr Demi Lovato, für Melissa sind es die Musiker der 70er, 80er Jahre wie Bonnie Tyler, Elton John oder die Eagles die einen großen Einfluss auf sie ausübten.

Für die Poeten bittet die Moderatorin Kaddy Kupfer die Besucher wieder daran zu denken, wenn sie es denn möchten, kleine Geschenke für den herumgereichten „Turnbeutel“ mitzubringen.

Fragen, Voranmeldungen für Poeten sind auch per Email unter jugendbuerooberursel.de möglich.

Hier nochmal die wesentlichen Infos:

Veranstaltung:     Poetry Slam Oberursel

Termin:                  26. September 2019

Einlass:                19.00 Uhr

Beginn:                 19.30 Uhr

Eintritt:                  7 € /5 € für Schüler u. Studenten

Vorverkauf:           In der Stadtbücherei (wird empfohlen)

Ort:                       kunstbühne portstrasse

Hohemarkstraße 18

61440 Oberursel

Der Folgetermin:           Donnerstag, 28. November 2019